Regelmäßig gibt es in Poing eine Demo von Corona-Leugnern. Vergangene Woche kam es auf dieser Kundgebung zu antisemitischen Äußerungen.

Nun hat Respekt@Poing für Donnerstag, den 04.02. um 18.00 Uhr in Poing eine Gegendemo mit dem Titel „Aufstehen für Respekt und Solidarität“ angekündigt. Wir bitten Euch um Unterstützung für die Poinger.

Hier der Aufruf der Veranstalter:
Vergangenen Donnerstag pöbelte ein Redner auf einer Corona-Leugner-Demo in Poing gegen die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, und verharmloste die Zustände im Dritten Reich auf unerträgliche Weise. Und das nur wenige Meter von den Gleisen entfernt, auf denen 1945 ein Todeszug mit Gefangenen des Nazi-Regimes in Poing Halt machte. Angeblich demonstrieren diese Leute für Frieden, Freiheit und Wahrheit. Doch dann applaudieren sie zu antisemitischen Sprüchen – mitten in unserem Heimatort!
Das können wir nicht hinnehmen und rufen deshalb zu einer Demonstration auf: „Aufstehen für Respekt und Solidarität!“
Wir wollen der Welt zeigen, dass wir eine weltoffene, von Fairness, Solidarität und Respekt geprägte Gemeinde sind, die gegen rechte Hetze und Demokratiefeinde zusammensteht.
Helft uns dabei und kommt am morgigen Donnerstag, 4.2.2021, um 18 Uhr zum Max-Mannheimer-Bürgerhaus in Poing!
Wir demonstrieren mit Abstand und Maske, alle Corona-Regeln werden selbstverständlich eingehalten.
Wir freuen uns über Statements auf Bannern und Plakaten, Parteifahnen u.ä. sind nicht erwünscht. zum Download

In diesem Zusammenhang gibt es die Broschüre Die Querdenker – eine rechte Gefahr zum Download

Get in touch
Du willst regelmäßig über die Aktivitäten des Bündnisses informiert werden? Dann melde dich einfach bei unserem Newsletter an:
Offenes Treffen für Interessierte

Unser nächstes Treffen findet am
27.01.2021 ab 19 h
wieder online statt.

Für den Anmeldelink wende Dich bitte an

kontakt@bunt-ebe.de.